Blue Style Ride 2019 Cycling with attitude
Everyone who loves 'cycling with attitude' is welcome.
Bitte wähle eine Seite für das Kontakt Slideout in den Theme Optionen > Kopfzeilen Optionen

Vive le Vélo!

Vive le Vélo!
6. Mai 2015 jvr

Das beste Vehikel zum Menschsein – let’s celebrate!

Der Mensch ist ein soziales Wesen. Interaktion erfüllt uns und macht glücklich. Deswegen wachsen weltweit die Städte. Weil Menschen unter ihresgleichen sein wollen. Von einer freiwilligen Perspektive aus gesehen ist die in Städten vorhandene Dichte und Vielfalt der humanen Optionen einer der guten Gründe dafür, ebendort zu leben. Was auch zählt: Die kurzen Wege. Und die legt man am besten mit dem Velo zurück.

Das Fahrrad hat die letzten Jahre einen Boom und Bedeutungswandel erlebt. Früher war es das „alternative“ Nahverkehrsmittel. Heute radelt man, weil es Ausdruck einer zeitgemässen Lebensart ist. Nichts ist effizienter, erhebender und befreiender, als urbane Räume zu erschliessen, indem man in die Pedale tritt. Zweirad zu fahren ist praktisch, günstig und erfrischend. Man kann Wege minutengenau voraus planen, weil es für Fahrräder keinen Stau gibt. Natürlich gibt es ein paar Risiken zu bedenken. Man ist exponiert und vergleichsweise schlecht geschützt. Deshalb gilt es, vorausschauend zu fahren und Sicherheit zu planen. Helm, Licht und Bremsen sind vernünftig. Was es ausserdem braucht: Selbstbewusstsein. Doch ist das nicht überall im Leben so?

DSC_2578

Das Velo ist zum Symbol einer neuen Lebensweise geworden. Mit einem Zweirad ist man auf analoge Weise vernetzt mit seiner Stadt. Man riecht die Strassen, hört Stimmen, sieht Gesichter, nimmt am Leben teil. Das Velo ist beschleunigter Sozialkontakt, ein Rausch von Urbanität. Und deswegen als stilistisches und gesellschaftliches Distinktionsmittel ideal für moderne Menschen.

Wie vielseitig diese Identitäten geworden sind, zeigen die grossen Fahrrad-Festivals Europas. Am „Tweed Run“ in London frönte die Cycle-Community Mitte April wieder der Eleganz vergangener Tage und dem englischen Tuch. An der „Eroica“ in  Japan verneigt man sich kommendes Wochenende vor der Fahrrad-Baukunst vor 1975. An der „Beret & Baguette“ Anfang Juni in Paris wird französisches Savoir-vivre per pedes inszeniert. Und am „Saturday Style Ride“ am Samstag, 13. Juni 2015 in Zürich defiliert die bunte Vielfalt der urbanen Eitelkeit durch die grösste Schweizer Stadt. Denn zusammen ist Radeln das grösste Vergnügen.

Der Mensch ist ein soziales Wesen. Das Fahrrad ist sein bestes Werkzeug für die Kontaktpflege.

DSC_2759

Fünf Termine für den eleganten Zweirad-Connaisseur

Tweed Ride Utrecht – 10. Mai 2015 … www.tweedriderotterdam.com

Eroica Japan – 17. Mai 2015 … www.eroicajapan.cc

Beret & Baguette Paris – 7. Juni 2015 … www.beret-baguette.fr

Eroica Britannia – 19. bis 21. Juni 2015 … http://eroicabritannia.co.uk

Eroica Toscana – 4. Oktober 2015 … www.eroica.it

 

Titelphoto dieses Beitrags: 8pm – Nick Lobeck

RZ_SSR_Plakat-A3.indd

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.