Blue Style Ride 2019 Cycling with attitude
Everyone who loves 'cycling with attitude' is welcome.
Bitte wähle eine Seite für das Kontakt Slideout in den Theme Optionen > Kopfzeilen Optionen

This is Route 66

This is Route 66
4. August 2015 jvr

Hier ist sie, die Strecke für die Country Tour, die wir am Samstag, 29. August 2015 für die Ausfahrt ins Grüne zurücklegen werden. Die Strecke – sie trägt ganz offiziell die Nummer 66 bei Veloland Schweiz – ist für jeden halbwegs fitten Normalradler problemlos zu bewältigen und stellt keine besonderen Anforderungen anMensch oder Material. Auch gut zu wissen: Wir fahren zu 95 Prozent auf Regional- und Quartierstrassen ohne viel motorisierten Verkehr.


Country-Tour-Foto2

Wir besammeln uns ab 10.45 Uhr bei der Blauen Ente in der Mühle Tiefenbrunnen – hier kann man sich zu fairen Preisen mit gesundem Proviant eindecken! – und fahren um 12 Uhr los  Richtung Rapperswil, wo wir etwa nach 16 Uhr ankommen dürften. Das Dieci al Lago empfängt uns mit einem Apéro – natürlich mit Hendrick’s Drinks und köstlichem Affligem-Bier.

Rappi_Dieci Kopie

Es wird eine sehr schöne und panoramareiche Route, die uns auf flach-hügeliger Strecke gut 33 Kilometer durch die Goldküsten-Gemeinden führt. Bis Erlenbach kann man sich gemütlich einrollen, vorbei an opulenten Villen – dann erfolgt ein erster kleiner Aufstieg nach Herrliberg. Nach Feldmeilen geht es auf der Höhenroute weiter, wo sich erstmals die Landschaft öffnet und etwas Landwirtschaft erkennbar wird. Die Ausblicke auf den Zürichsee sind toll. Durch Meilen und Uetikon folgt man der Bahn, bis wir in Männedorf beim Zentrum Leue / Gemeindehaus erstmals rasten werden.

Von Männedorf geht es frisch gestärkt weiter, wo nach kurzer Strecke schon der zweite „Stutz“ auf uns wartet: Der Aufstieg zum „Hexentanz“ ist kurz, aber knackig. Die Abfahrt nach Stäfa entlöhnt uns bestens für die Mühe, und dann folgt via Uerikon bis Feldbach der fast schönste Teil der Strecke, auf einer hohen Krete mit weiten Blicken auf den See. Ab Feldbach schwimmen wir kurz auf der Seestrasse mit dem Mainstream-Verkehr mit, um dann via Kempraten nach Rapperswil einzuschwenken. Hier durchqueren wir die malerische Altstadt und treffen an der Schifflände im Ziel ein. Das Dieci al Lago wird uns „Pizza al taglio“ servieren, Drinks und Bier – und Erich Zoller, der Stadtpräsident von Rapperswil hat versprochen, uns zu begrüssen.

IMG_5608

Schliesslich verleihen wir auch wieder Sachpreise unserer Partner Gant, Samsung und Stilrad°° sowie die „Ehrenschleifen“ von Friday is Tieday.

Wer sich vorbereiten möchte, bitte – man findet Infos und Pläne bei Veloland Schweiz: http://www.veloland.ch/de/routen/etappe-01481.html. Gut hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich bis dato registriert, darunter etliche Style-Ride-Habitués. Es gibt also aktuell 50 weitere Startplätze. Wichtig: Nur wer eine von total 150 Startnummern für diese Ausfahrt hat, kommt am Ziel für die Jurywertung und Sachpreise in Frage. Wer sich noch registrieren möchte, tut dies hier: www.styleride.ch/anmelden  

And please remember: Der Saturday Style Ride ist keine Demo. Verbindendes Element ist der Spass am Velofahren und die individuelle Inszenierung von Stil und Lebensart. Der Dresscode lautet: Country Chic. Die Teilnahme ist für die Fahrer kostenlos.  Moderne Bergvelos und E-bikes sind zugelassen, aber noch lieber sind uns die vielen schönen Exoten, die den Style Ride so unverkennbar machen.

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.